WARNHINWEISE ZU ZUKUNFTSGERICHTETEN AUSSAGEN

WARNHINWEISE ZU ZUKUNFTSGERICHTETEN AUSSAGEN

Bestimmte Dokumente auf dieser Internetseite enthalten zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne des Private Securities Litigation Act von 1995. Aussagen können grundsätzlich als zukunftsgerichtet qualifiziert werden, wenn sie Formulierungen wie „glaubt“, „erwartet“, „vermutet“, „könnte“, „sollte“ oder Formulierungen mit ähnlicher Bedeutung beinhalten. Aussagen, welche die Zukunftspläne oder Ziele der Diebold Nixdorf, Inc. (die „Gesellschaft“) beschreiben sind ebenfalls zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen Annahmen, Risiken und Unsicherheiten, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von den im Rahmen der zukunfstgerichteten Aussagen vorhergesehenen Ergebnissen abweichen. Zu den Faktoren, welche die Ergebnisse der Gesellschaft beeinflussen können, gehören unter anderem: die Fähigkeit der Gesellschaft, den verschmelzungsrechtlichen Squeeze-Out erfolgreich durchzuführen, dessen letztendliche Auswirkungen sowie etwaige Spruchverfahren oder andere Rechtsstreitigkeiten, die im Zusammenhang mit der Durchführung des verschmelzungsrechtlichen Squeeze-Out eingeleitet werden können; die endgültigen Auswirkungen des Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrags zwischen der Diebold Holding Germany Inc. & Co. KGaA und der Diebold Nixdorf AG („BGAV“) und das Ergebnis des im Zusammenhang mit der Umsetzung des BGAV eingeleiteten Spruchverfahrens; das letztendliche Ergebnis der Integration der Geschäftsbetriebe der Gesellschaft und der Diebold Nixdorf AG; das letztendliche Ergebnis der in Bezug auf die Diebold Nixdorf AG angewandten Preis-, Betriebs- und Steuerstrategien der Gesellschaft und die letztendliche Fähigkeit, Kostensenkungen und Synergien zu realisieren; die Fähigkeit der Gesellschaft, ihre strategischen Allianzen in China erfolgreich zu nutzen; die Veränderungen politischer, wirtschaftlicher oder anderer Umstände wie Zinssätze, Wechselkurse, Inflationsraten, rezessive oder expansive Tendenzen, Steuern sowie Verordnungen und Gesetze, die das weltweite Geschäft Gesellschaft innerhalb aller ihrer Aktivitäten beeinflussen, einschließlich der Auswirkungen des sog. U.S. Tax Cuts and Jobs Act; die Abhängigkeit der Gesellschaft von Zulieferern und mögliche Störungen innerhalb der weltweiten Lieferkette der Gesellschaft; Veränderungen in den Beziehungen der Gesellschaft zu Kunden, Zulieferern, Vertriebsgesellschaften und/oder Partnern innerhalb ihrer Unternehmungen; die Auswirkungen der Markt- und Wirtschaftsbedingungen auf die Finanzdienstleistungs- und Einzelhandelsbranche; die Fähigkeit der Technologien der Gesellschaft, mit einem sich schnell entwickelnden Markt Schritt zu halten; die Preisgestaltung und andere Maßnahmen von Wettbewerbern; die Auswirkungen von Gesetzgebungs- und Regulierungsmaßnahmen in den Vereinigten Staaten von Amerika und auf internationaler Ebene; die Fähigkeit der Gesellschaft, regulatorische Bestimmungen einzuhalten; die Auswirkungen eines Sicherheitsverstoßen oder eines Betriebsausfalls auf das Geschäft der Gesellschaft; die Fähigkeit der Gesellschaft, Akquisitionen erfolgreich in ihren operativen Betrieb zu integrieren; die Auswirkungen der strategischen Initiativen der Gesellschaft, einschließlich DN Now; unerwartete Rechtsstreitigkeiten, Klagen oder Prüfungen sowie die Auswirkungen aller laufenden/anhängigen Rechtsstreitigkeiten, Klagen oder Prüfungen; der Erfolg der Gesellschaft bei der Veräußerung, Umstrukturierung oder Aufgabe von nicht zum Kerngeschäft der Gesellschaft gehörenden Geschäftsbereichen; die Fähigkeit der Gesellschaft, die in den Vereinbarungen über ihre Verbindlichkeiten enthaltenen Verpflichtungen einzuhalten; sowie andere Faktoren, die in den von der Gesellschaft bei der U.S. Securities and Exchange Commission (SEC) eingereichten Dokumenten, einschließlich ihres Jahresberichts (Annual Report) im 10-K-Formular (Form 10-K) für das zum 31. Dezember 2017 endende Geschäftsjahr und in weiteren Dokumenten, welche die Gesellschaft bei der SEC einreicht, enthalten sind. Es wird darauf hingewiesen, dass diese Faktoren bei der Bewertung zukunftsgerichteter Aussagen sorgfältig berücksichtigt werden sollten und auf solche Aussagen kein übermäßiges Vertrauen gestützt werden sollte. Die Gesellschaft übernimmt keine Verpflichtung zur Aktualisierung zukunftsgerichteter Aussagen, welche sich nur auf das Datum des jeweiligen Dokuments beziehen.

Ich stimme zu Ich stimme nicht zu

Back To Top